Zwischen zwei Bossen

Aufführungstermine:

Montag, 12. Juli 2004
Freitag, 16. Juli 2004
Dienstag, 20. Juli 2004

jeweils um 20 Uhr im Theaterkeller des Graf-Münster-Gymnasiums


Die Kollegstufen-Theatergruppe des Graf-Münster-Gymnasiums hat Goldonis commedia behutsam ins 20. Jahrhundert versetzt.
Palermo, um 1930. Don Pandolfo, zur Ängstlichkeit neigender und daher eher friedfertiger „Pate“, will seine Tochter Rosaura mit dem Sohn des drögen Rechtsanwalts Lombardi verheiraten, weil ein Rechtsanwalt in der Familie noch fehlt. Sicher, Rosaura war schon anderweitig versprochen: nämlich dem Federigo Rasponi aus einer neapolitanischen Familie, alten Geschäftsfreunden Pandolfos. Aber Federigo ist mausetot – Opfer eines jener typisch südländischen Klappmesser. Bei aller Trauer erweist sich das als vorteilhaft für Don Pandolfo, der dem jungen Rasponi noch eine gehörige Summe Geldes schuldig war.
Da platzt plötzlich ein Herumtreiber namens Truffaldino in die Hochzeits¬vorbereitungen – und behauptet, er sei der Laufbursche eben jenes Federigo Rasponi, der draußen darauf warte, seiner Braut vorgestellt zu werden! Damit beginnt ein kunterbuntes Verwirrspiel, das sich noch steigert, als Truffaldino, um seinen chronisch leeren Magen zu füllen, insgeheim auch noch einen zweiten Job als Kofferträger eines gewissen Florindo annimmt, der als Mordverdächtiger im Fall Rasponi gilt ...




DIE MITWIRKENDEN:

PANDOLFO,
ein ehrenwerter Geschäftsmann in Palermo
Julius Meier
DOKTOR LOMBARDI, Jurist Maike Tödter
TEBALDO, Wirt der "Goldenen Traube" Marina Wagner
BLANDINA, Pandolfos Nichte, zugleich Hausmädchen Julia Scherzer
TRUFFALDINO BATTOCCHIO,
Laufbursche, aus Catania
Nadine Friedrich
BEATRICE RASPONI aus Neapel Regina Hörner
ROSAURA, Pandolfos Tochter Irina Medowaja
SILVIO, Lombardis Sohn, Student Christoph Poehlmann
FLORINDO ARETUSI, Beatrices Bräutigam Caroline Schellkopf
WLADIMIR Marina Wagner

Souffleuse: Johanna Pöhlmann
Kostüme: der Kurs mit Hilfe der
"Villa Kunterbunt", Bindlach
Regie, Bühnenbild, Requisiten, Schminke: der Kurs
Hilfe beim Bühnenbild: Thomas Schöffel
Leitung: Elmar Hofmann

zur drg-Startseite